Suche

Finden Sie Themen, Aufgaben und Dienstleistungen, Formulare und Ansprechpartner durch Eingabe Ihres Suchbegriffes:

Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Die neue Weserquerung in Fuhlen ist fast fertig. Aus diesem Grund wird die Landesstraße (L434) voll gesperrt um die Anschlussteile zu bauen.

Es liegen jetzt die Genehmigungen vom Landkreis Hameln Pyrmont für die Vollsperrung vor. Geplant ist vom 28.06.2018 bis zum 08.08.2018 die Straße voll zu sperren. Fahrradfahrer und Fußgänger können auf einem gesicherten Weg die Baustelle passieren.

Die Baufirma rechnet mit einem Zeitfenster von vier Wochen für die Arbeiten. Das wäre dann Ende Juli 2018.

Vorsorglich hat die Baufirma die vollen Sommerferien beantragt. Diese Sicherheitsreserve ist notwendig, wenn unerwartete Probleme auftreten. Diese Probleme wären schlechtes Wetter, Maschinenschäden oder was es sonst noch so gibt.

Die Umleitungsstrecke führt über die Weserbrücken in Hameln und Rinteln. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert
Für Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Bauhof, gibt es eine Fahrspur für Notfälle und ist auch nur für diese vorgesehen.

 

Ab Donnerstag, 28. Juni, kann die Weserfähre Großenwieden als kostenlose Umleitung genutzt werden.
Darüber hinaus werden die Fährzeiten ausgeweitet:

Ab dem 28. Juni ist die Fähre von Montag bis Freitag ohne Mittagspause ab 07:00 bis 19:00 Uhr in Betrieb.
An den Wochenenden bleibt es bei der üblichen Betriebszeit von 09:00 bis 19:00 Uhr.

 

Laut den Öffis findet in der Zeit der Brückensperrung die AST-Taxi-Beförderung zu den üblichen Abfahrtzeiten statt. Der Preis bleibt gleich, die Fahrtzeit wird sich verlängern.


Altglascontainer an der Oldendorfer Straße, Stadtteil Großenwieden, wird entfernt

 

Aufgrund ständiger starker Müllablagerungen am Standort Oldendorfer Straße hat der Ortsrat Großenwieden beschlossen, den Standort für Altglascontainer an der Oldendorfer Straße aufzuheben.

Die Altglascontainer werden in der 26. bzw. 27 Kalenderwoche vom Aufsteller abgeholt.

Es wird darum gebeten, nach Abholung der Altglascontainer keine Tüten oder Kartons mit Altglas am ehemaligen Standort abzustellen.

Die Großenwiedener Bürger können jedoch weiterhin in ihrem Ort das Altglas entsorgen. In der Straße Obernhagen steht der Altglascontainerstandort den Einwohnern weiterhin zu Verfügung.

Es wird darum gebeten, an dem Containerstandort in der Straße Obernhagen sowie an den anderen Standorten im Stadtgebiet keinen Müll zu entsorgen und Transportbehälter für das Altglas wie Kartons oder Tüten nicht auf dem Standort zu hinterlassen.

Ferner werden die Benutzer gebeten, dass Altglas nur in den auf den Containern vermerkten Einwurfzeiten zu entsorgen.


Ferien(S)pass 2018

 

Download:

 

 


Weitere Informationen zum Ferien(s)pass sind beim Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin 05152/ 782 - 156 zu erfragen, oder per EMail TOenelcin@stadt-HO.de

 

 

 


Theaterworkshop für Kinder: Superkräfte, Heldinnen und Helden des Alltags

Die Stadt Hessisch Oldendorf hält in diesem Sommer für Kinder, die ihre Ferien in heimischen Gefilden verbringen, ein ganz besonderes Angebot bereit: vom 09. bis einschließlich 24. Juli hat die Stadt zwei professionelle Theaterpädagogen des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) aus Hildesheim engagiert, die mit den Kindern ein Theaterstück einstudieren werden. Dabei geht es um „Superkräfte, Heldinnen und Helden des Alltags", so der Titel des Stückes.

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 175 KB)

 


Zuschuss für Kinder unter drei in Kindertagespflege

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat sich zum Ziel gesetzt, für Eltern mit kleinen Kindern möglichst günstige Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. In der Stadt stehen dafür verschiedene Angebote bereit. Eine wichtige Säule der Kinderbetreuung bildet dabei neben den kommunalen Krippen die Tagespflege, die den Angeboten in den Krippen nach § 22 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) gleichgestellt ist.

Die komplette Bekanntmachung finden Sie hier (PDF, 100kb)


Verbunddorferneuerung Weserdörfer

Seit Anfang dieses Jahres läuft nun die Umsetzungsphase der Dorferneuerung in den Weserdörfern Großenwieden, Kleinenwieden, Rohden, Segelhorst und Welsede. Die ersten privaten Maßnahmen werden bereits realisiert.

weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 384 kb)